ForumTanz
 

TANZ - EXPRESSIV UND ABSTRAKT

Lecture und Performance im Rahmen der Ausstellung "Hölle und Paradies". Der deutsche Expressionismus um 1918

 
Leitung:  Cornelia Widmer und Walter Widmer, Violine
Termin:  Sa, 16.5.2020, 20 Uhr
Gebühr:  14 €, Vorverkauf Bürgerbüro Engen 07733 502215
Ort: Städtisches Museum Engen

Lecture Demonstration: Mit Textbeiträgen, Bildmaterial und getanzten Beispielen werden Aspekte der Entwicklung des Zeitgenössischen Tanzes seit Beginn des 20. Jahrhunderts aufgezeigt.

Tanzperformance: Im Mittelpunkt des Abends stehen Choreografien von Cornelia Widmer, unter anderen die Passacaglia von Heinrich Ignaz Franz Biber für Violine Solo, als Trio getanzt. Die Komposition basiert auf einer immer gleichen Unterstimme, auf deren Basis die Modulationen des Themas durch alle harmonischen Höhen und Tiefen begleitet werden. Die Choreografie thematisiert die Verortung des Individuums in der Gemeinschaft.
Diese Grundgedanken können auch als Analogien für die Unwägsamkeiten der Neuorientierung nach dem 1. Weltkrieg aufgefasst werden und schlagen damit eine Brücke zum Thema der Ausstellung.

Mit der Sprache des Zeitgenössischen Tanzes nimmt die Choreografie Bezug auf die wesentlichen tänzerischen Gestaltungskonzepte, die auf den neuen Entwicklungen seit der Zeit des Expressionismus basieren.

Als Nachklang zur Performance besteht Gelegenheit zum gedanklichen Austausch.
Zurück zur Seminarübersicht
 
Foto-Leiste Bild eins: Klaus Peter Karger, Bild zwei: Thomas Schatz, Lizard Arts · Impressum · Datenschutzerklärung · Webdesign 2011 Johannes Widmer